Margrit Brincken-Schuler
Organistin
     

Curriculum Vitae

Geboren am 23. September 1954 in Schübelbach (SZ).

Besuch der Primar- und Sekundarschule in den Kantonen St.Gallen (Gossau, Oberbüren) und Zürich (Thalwil).

1970-75 Ausbildung am Lehrerseminar in Küsnacht und Zürich.

1975-77 Primarlehrerin in Winterthur.

1977-83 Studium an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik,

Luzern, mit Hauptfach Orgel (Lehrer: Jakob Wittwer) A-Diplom und

Nebenfach Chorleitung B-Diplom.

Weitere Studien bei Rudolf Scheidegger in Basel und Besuch mehrerer Meisterkurse u.a. bei Marie-Claire Alain, Montserrat Torrent.

1981-84 Leitung des Kirchenchors Wauwil-Egolzwil

1984-99, Kirchenmusikerin und Musiklehrerin für Klavier und Orgel in Hergiswil (NW).

Seit August 1999 Kirchenmusikerin in St.Josef Schlieren (ZH) (Chorleitung, Orgeldienst, Choralschola, Betreuung Vorsänger). Daneben Orgeldienste in der Jesuitenkirche und St.Paul Luzern.

Seit Sommer 2004 zusätzliche Stelle als 2. Organistin in St.Sebastian Wettingen (AG).

Konzerttätigkeit als Organistin in der Schweiz (ua. Kathedrale Genf, Kloster Engelberg), Deutschland, Paris, St.Petersburg, Moskau.

Im Frühjahr 2001 Leitung eines Konzertes mit dem Schubert-Ensemble Freiburg i.Br. mit der Aufführung von drei Bachkantaten.

1994 Einspielung einer CD mit der 1. und 4. Orgelsinfonie von Louis Vierne (Motette 11891).

Leitung der Kurse "Geschichte der Kirchenmusik" ( Stans 1997, Schlieren 2000, Luzern St.Paul 2001) und "Was ist gute Musik?" ( Stans 1998, Luzern 2002).

Vorträge zu kirchenmusikalischen Themen "Gespräche über Musik" in Luzern (2002-2004)

September 2009 bis September 2018 Kirchenmusikerin in der Kirchgemeinde Zollikon-Zollikerberg-Zumikon.

Kontakt

E-Mail: